Herzlich willkommen im Dümmer-Museum!

Alles Wissenswerte über die Dümmer-Region entdecken!

Liebe Freund*innen des Dümmer-Museums,

 

es ist Sommer und das Dümmer-Museum in Lembruch lädt mit allem Wissenswerten über den Dümmer und seine Niederung im Gestern, Heute und Morgen zu einem Besuch ein. 

Die aktuelle Sonderausstellung im Dümmer-Museum mit Werken zu dem Thema „Dümmer-Impressionen“ von Sven-Sönke Niere spiegeln beeindruckend die Schönheit und Ruhe der Landschaft. Der Künstler lebt und arbeitet in Brockum am Rande des Stemweder Berges und hat eine Vielzahl von Ansichten oder Details aus der Natur und dem Leben am See in seinen Bildern verarbeitet. 

Die Ferienzeit ist in diesem Jahr auch Bauzeit am Dümmer-Museum. Im Außenbereich des Dümmer-Museums entsteht Neues: nach den Befunden der Ausgrabung des Huntedorfes am Dümmer, ein Dorf aus dem Neolithikum, entsteht das Haus Nr. 4 wieder neu. Erfahrene Archäologen, Dr. Hans Joachim Behnke, Bernard Haarmeyer und Thorsten Helmerking, haben in alter Handwerkstechnik das Ständergerüst und die Sparren des Daches aufgerichtet. Seit Mitte Juli erfolgt ein weiterer Arbeitsabschnitt. Ohne Nägel und Drähte wird in alter Handwerkstechnik mit Tierhaut, weichen Ruten der Weiden- und Haselsträucher das Reetdach eingedeckt. Zaungäste sind immer willkommen.

 

Das Museum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Ihr Team vom Dümmer-Museum